National Center for Invasive Pneumococci (NZPn) – Dr C. Casanova / PD dr. M. Hilty, Prof: Dr. S. Leib

Zielsetzungen

Im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) hat das IFIK seit 2002 die Funktion des Nationalen Zentrums für invasive Pneumokokken (NZPn) übernommen.
Mit dem NZPn wird eine für die Schweiz repräsentative und umfassende, prospektive Überwachung der Resistenzentwicklung und Serotypenverteilung bei invasiven Pneumokokken angestrebt.

Aufgaben

Welche Pneumokokkenisolate werden gesammelt?

Es werden alle, aus primär sterilen Materialien (Beispiel: Liquor, Blut, Aszites, Pleuraflüssigkeit, Gelenkspunktate, Biopsien, etc.) isolierten Pneumokokkenisolate untersucht.

Welche Untersuchungen werden vorgenommen?

Die zugestellten Pneumokokkenisolate werden auf folgende Eigenschaften untersucht:

  • Resistenzprüfung nach folgendem Algorithmus:

Alle Isolate: Penicillin (Oxacillin Disk screen), Erythromycin, Cotrimoxazol, Levofloxacin (Diskdiffusion)
Isolate mit verminderter Empfindlichkeit gemäss Oxacillin Disk: Penicillin MHK (E-Test)
Isolate mit verminderter Penicillin-Empfindlichkeit: Ceftriaxone MHK (E-Test)

  • Serogruppen/-typen bei allen Isolaten (Quellungsmethode)
  • Molekulare Typisierung ausgewählter Stämme (Pulsed-field Gelelektrophorese (PFGE), evtl. Multilocus Sequence Typing (MLST))

Wie werden die Untersuchungsresultate übermittelt?

Die individuellen Resultate der Resistenztestung und der Serotypisierung werden den einsendenden Labors kostenfrei und umgehend (im Rahmen der üblichen Arbeitszeiten) zugestellt.

Welche epidemiologischen Analysen werden durchgeführt?

Es wird eine Analyse der Resistenzentwicklung und Serotypenverteilung der invasiven Pneumokokken in der Schweiz durchgeführt.

Administratives

Bitte senden Sie uns die Isolate als Reinkultur (Abstrich in geeignetem Transportmedium).
Für die Zustellung der Isolate besteht ein spezielles Einsendeformular (siehe unten). Einsendeformulare können auch per e-mail oder telefonisch angefordert werden.
Alle Patientendaten werden streng vertraulich behandelt. Dem BAG werden nur teilanonymisierte Daten mitgeteilt.

Ansprechpartner

Dr. phil. nat. Carlo Casanova (Diagnostik, Administration)

031/ 632 87 78

carlo.casanova@ifik.unibe.ch

Dr. phil. nat. Markus Hilty (Forschungsprojekte)

031/ 632 49 83

markus.hilty@ifik.unibe.ch